FANLADEN ST.PAULI

…mehr als nur ein Fanprojekt



Stellungnahme zum Polizeieinsatz nach dem Spiel 1. FC Magdeburg – FC St. Pauli

08.08.2018

Bei der Abreise der St. Pauli-Fans nach dem Auswärtsspiel beim 1. FC Magdeburg kam es zu chaotischen und völlig inakzeptablen Zuständen.

 

Viele Fans reisten mit der Regionalbahn aus Hamburg nach Magdeburg und wollten auf eben diesem Wege auch zurück reisen. Durch offensichtliche strategische Fehler und wiederholte Fehlinformationen durch die Polizei wurden die Fans an der gewünschten schnellen Rückfahrt nach Hamburg gehindert. Diese konnte erst  über 3,5 Stunden nach Abpfiff des Spiels angetreten werden.

 

Das unklare Einsatzkonzept und die mangelnde Kommunikation seitens der Polizei Magdeburg haben dazu geführt, dass die abreisenden Fans in Teilen getrennt wurden und somit nicht alle den eigentlichen Abreisebahnhof Neustadt erreichen konnten. In der Konsequenz wurden fast 300 Fans am Hbf Magdeburg über 1,5 Stunden in der prallen Sonne gekesselt. Die Polizei sorgte hier entgegen ihrer eigenen Durchsagen weder für die dringende Versorgung mit Wasser noch gab es die Möglichkeit zur Toilette zu gehen. Nur dem für diese Zustände besonnenen Verhalten der Fans, ist es zu verdanken, dass es nicht zu einer Eskalation kam.

 

Wir stellen entschieden fest, dass die Kommunikation der Polizei in Richtung Fans und Fanladen-MitarbeiterInnen völlig unzureichend war. Obwohl man den gesamten Tag über im Kontakt stand und bereits im Vorfeld des Spiels zur Sicherheitsbesprechung gereist war, war es nicht möglich verlässliche Informationen zu erhalten und an die Fans weiterzugeben. So wurde es eine sehr beschwerliche und anstrengende Abreise der St. Pauli – Fans.

 

Wir möchten zum Schluss ein großes Lob an alle Fans aussprechen, die von dieser katastrophalen Einsatzplanung betroffen waren und dennoch die ganze Zeit über Ruhe bewahrt haben.

 

Wir verlangen von der Magdeburger Polizei ihr desolates Einsatzkonzept dringend aufzuarbeiten und entsprechend anzupassen.

 

Fanladen St. Pauli, 8.8.2018

Facebook Fanladen St. Pauli Twitter Fanladen St. Pauli E-Mail Fanladen St. Pauli