FANLADEN ST.PAULI

…mehr als nur ein Fanprojekt



Konfetti im Ohr

Veröffentlicht am: 19.10.2020

Seit heute gibt es “Konfetti im Bier” als Hörbuch. Gepusht von unserer Fanbeauftragten für Menschen mit Behinderung und zu Inklusionszwecken gefördert von der DFB-Stiftung Sepp Herberger und der AFM. Und gelesen von den Stadionsprecher*innen Tanja und Klaus. Außerdem geht ein Teil der Erlöse an Fanladen und Braun-Weiße Hilfe.

KONFETTI IM OHR

Toni Gottschalks Erfolgsroman “Konfetti im Bier” jetzt auch als Hörbuch
Im März 2019 wurde Toni Gottschalks Debütroman “Konfetti im Bier” im Leipziger
Indie-Verlag Liesmich veröffentlicht. „Das bisher beste Buch über Ultrà!“ lobte Andreas Bock
es in der 11 Freunde und Nicole Selmer (ballesterer) nannte das Werk “…ziemlich gute
Unterhaltung, auch weil es etwas hat, was Ultras oft fehlt – eine liebevolle, kritische Distanz.”
“Konfetti im Bier” stand auf der Shortlist bei der Wahl zum Fußballbuch des Jahres 2019.
Nun ist, als Projekt des Fanladen St. Pauli, das Hörbuch zum Roman entstanden.
Eingelesen von Tanja Paul und Klaus Schüring, Stadionsprecher:innen beim FC St. Pauli.
Finanziert von der Abteilung fördernder Mitglieder (AFM) des FC St. Pauli und der Sepp
Herberger Stiftung. Erhältlich ist es zum Download auf allen gängigen Plattformen und im
Shop des Liesmich Verlags (https://liesmich-verlag.de/shop/).

DAS BUCH

“Konfetti im Bier” ist ein Subkultur-Roman. Ein Buch für Fußball-Fans, und zwar nicht nur die
der Kiezkicker. Für Leute, die immer schon mal mehr über die Mechanismen von
Ultra-Gruppierungen wissen wollten. Für Hamburger. Und für jene, die es immer wieder
dort hinzieht.
Im Fokus steht das Spannungsfeld zwischen Fußball, Politik, Verein und der eigenen
Fan-Gruppe, in dem sich die Mitglieder bewegen.Toni Gottschalk erzählt von Merks, Subbe,
Jette und all den anderen. Von denen, für die der FC St. Pauli und die eigene Gruppe viel
mehr bedeuten, als nur jedes Wochenende gemeinsam zum Spiel zu gehen. Die
Gemeinschaft genießen und gleichzeitig an ihrem Handeln zweifeln. Jenen, die denken,
dass sie eigentlich “zu alt für diesen Scheiß” sind und anderen, die doch gar nicht wissen, ob
sie da wirklich richtig sind.
Choreos vorbereiten, Auswärtsfahrten planen, sich mit den Fans des blau-weiß-schwarzen
Nachbarn rum ärgern: Toni Gottschalk guckt nicht von außen drauf, sondern steckt seit
Jahren mittendrin. “Konfetti im Bier” ist lebendig, humorvoll und schnörkellos.

DER AUTOR

Toni Gottschalk, Jahrgang 1981, ist Wahlhamburger seit dem fünften Lebensjahr. Mit dem
Schicksal des FC St. Pauli ist der Historiker seit 2001 eng verknüpft. 2006 hat er begonnen,
die aktive Fanszene als Comiczeichner für verschiedene Fanzines zu begleiten. “Konfetti im
Bier” ist sein literarisches Debüt und der erste Ultras-Roman aus dem deutschsprachigen
Raum.

DER VERLAG

Liesmich ist ein 2013 gegründeter Indie-Verlag aus Leipzig mit belletristischem
Schwerpunkt. 2014 erschien der Fahrradkurier-Roman “Pedalpilot Doppel-Zwo”, dem 2015
die Road-Novel “Fayvel der Chinese” folgte. Im Jahr 2017 veröffentlichte der Verlag dann die
Dystopie “Cronos Cube”, die für den Seraph-Literaturpreis in der Kategorie „Bestes Debüt“
nominiert war. Die aktuellste Veröffentlichung (Oktober 2019) ist “Wofür wir uns schämen”,
der Debütroman des Berliner Autors Tomas Blum.


Fanladen an Heimspieltagen weiterhin geschlossen

Veröffentlicht am: 25.09.2020

Auch wenn am Sonntag wieder Zuschauer*innen am Millerntor erlaubt sind, haben wir  an den Heimspieltagen geschlossen.

Der Laden und der Eingang sind einfach zu klein für einen Betrieb am Spieltag.

Wir sind aber natürlich weiterhin zu unseren Öffnungszeiten dienstags, mittwochs und freitags zwischen 15 und 19h sowie NACH dem Heimspiel virtuell für euch da: https://www.stpauli-fanladen.de/2020/09/25/virtuelle-fanladenoeffnung-auch-nach-dem-heimspiel-gegen-heidenheim/

Nutzt Euren Fanladen!


Virtuelle Fanladenöffnung auch nach dem Heimspiel gegen Heidenheim!

Veröffentlicht am:

Virtuelle Fanladenöffnung auch nach dem Heimspiel gegen Heidenheim!

Liebe Freund*innen des Hauses. Der Liga-Auftakt am letzten Wochenende in Bochum hat nach dem Spiel in Elversberg gezeigt, dass Auftritte des FC St. Pauli nach wie vor am Besten gemeinsam besprochen werden müssen.
Damit das funktionieren kann, haben wir uns überlegt, eine virtuelle Fanladenöffnung via zoom auch nach dem Heimspiel gegen Heidenheim anzubieten, in deren Rahmen wir noch mal eine gute Stunde lang „über alles reden“ können.

Seid dabei und besucht uns virtuell am Fanladen-Tresen zum freuen/aufregen/meckern/loben/mal wieder gemeinsam im Fanladen sein! Und damit wir auch professionelle Expertise haben, ist dieses Mal Maik vom MillernTon dabei. Es kann also nichts schief gehen.

Los geht´s am Sonntag gegen 15:30 Uhr (je nachdem wie schnell wir aus dem Stadion im Fanladen sind) unter diesem Zoom-Link: https://zoom.us/j/94836393660

Wir freuen uns auf Euch!


Fanladen Öffnungszeiten ab dem Saisonstart

Veröffentlicht am: 18.09.2020

Pünktlich zum Saisonstart wird der Fanladen ab sofort auch dienstags wieder für Euch geöffnet haben.

 

Die aktuellen Öffnungszeiten sind dann wie folgt:
Di 15-19 Uhr
Mi 15-19 Uhr
Fr 15-19 Uhr

 

Zu diesen Zeiten sind wir auch telefonisch unter 040-4396961 für Euch erreichbar.

 

Die Donnerstage bleiben nachwievor der U18-Gruppe vorbehalten.

 

An Heim-Spieltagen bleibt der Fanladen vorerst geschlossen.

 

Selbstverständlich gelten weiterhin die bekannten Hygiene-Schutzmaßnahmen.

 

Wir freuen uns auf Euch!


Film “Wir waren Absteiger Nr. 1” jetzt online!

Veröffentlicht am: 17.08.2020

Vor nunmehr gut 20 Jahren begann mit einem 6:3-Sieg in Ahlen eine formidable Spielzeit, die niemand dem komplett neu formierten Team damals zugetraut hatte und die Mannschaft am Ende überraschend in die 1. Bundesliga katapultierte. Nach der Herzschlag-Partie gegen Rot-Weiß Oberhausen am letzten Spieltag der Vorsaison – mit dem Last-Minute-Treffer von Marcus Marin – galten die Kiezkicker bei den sogenannten Experten sogar als klarer Abstiegskandidat.

 

Der damals entstandene Film “Wir waren Absteiger Nummer 1”, der ab sofort kostenlos bei FC St. Pauli TV angeschaut werden kann, dokumentiert dieses einzigartige Zweitligajahr mit seinem bis zum letzten Spieltag beim 1. FC Nürnberg offenen Ergebnis. Ein Filmteam begleitete die Fans des FC St. Pauli durch die Saison und gibt – angereichert mit etlichen Spielszenen – vor allem Einblick in das Gefühlsleben der Anhänger*innen und die bunte und aktive Fanszene.

Mit der sehr netten Unterstützung durch die damalige Vertriebsfirma und den Regisseur haben Fanladen und FC St. Pauli-Museum|1910 e.V. eine digitalisierte Kopie des Mastertapes von damals ergattern können. Nach einigen Lachern darüber, wie man selbst, Vereinsfunktionär*innen oder Aktive aus der Fanszene damals aussahen, wurde schnell klar: Der Film ist nicht nur ein nettes Gimmick in Corona-Zeiten, sondern auch ein Zeitdokument. Es wird deutlich, dass die Fanszene den Verein bis heute kontinuierlich geprägt hat und ihm ganz wesentlich sein heutiges Gesicht verleiht.

Die Veröffentlichung kommt mit einem vom Museumsverein produzierten Vorfilm daher, in dem Protagonist*innen von damals sich zwei Jahrzehnte später erneut zu Wort melden: Neben vielen Fans, deren Gesichter meist auch heute noch bekannt sind, auch der damals torgefährlichste Mittelfeldspieler der Liga sowie ein braunweißes Urgestein, dessen Zermürbungstaktik des “permanenten Toreschießens” in jener Saison prima umgesetzt werden konnte.

Wir bedanken uns bei der Filmfirma für die Freigabe und bei FC St. Pauli TV für die technische und logistische Unterstützung bei der Veröffentlichung, die es möglich macht, den Film samt Musik und Spielszenen zu veröffentlichen. Der Film ist zwar kostenlos abrufbar, trotzdem freuen sich die beteiligten Institutionen natürlich über eine Spende.

 

HIER GEHT`S ZUM FILM


Facebook Fanladen St. Pauli Twitter Fanladen St. Pauli E-Mail Fanladen St. Pauli