FANLADEN ST.PAULI

…mehr als nur ein Fanprojekt



Stellungnahme des FC St. Pauli und des Fanladens St. Pauli zum Polizeieinsatz in Bielefeld

Veröffentlicht am: 05.11.2018

Mit großer Betroffenheit hat der FC St. Pauli am Sonntag zur Kenntnis genommen, dass rund 250 Anhänger der Braun-Weißen aufgrund von polizeilichen Maßnahmen am Bielefelder Hauptbahnhof daran gehindert worden sind, das Spiel der Kiezkicker bei Arminia Bielefeld zu verfolgen.

 

In der Aufarbeitung der Vorfälle kritisieren die Verantwortlichen des Clubs und des Fanladens St. Pauli den Einsatz von Pfefferspray in einem geschlossenen Zugwaggon durch die Polizei während einer Auseinandersetzung zwischen mitreisenden St. Pauli-Fans und Polizeibeamten sowie das spätere, stundenlange „Einkesseln“ von rund 250 Fans als unverhältnismäßig. Darüber hinaus kritisieren Verein und Fanladen die Tatsache, dass eine große Gruppe für das vermeintliche Fehlverhalten Einzelner in Sippenhaft genommen worden ist.

 

Zudem fragen sich die Verantwortlichen, inwieweit die Maßnahmen der Polizei am Bielefelder Hauptbahnhof folgenlos bleiben können. Denn nach Analyse der Geschehnisse stellte sich heraus, dass unter den festgesetzten St. Pauli-Fans auch Minderjährige waren. Des Weiteren wurde die Verpflegung der „eingekesselten“ Personen nur nach Vorlage der Personalien gestattet, eine Versorgung durch Fanladen-Mitarbeiterinnen wurde bis kurz vor Ende verhindert. In diesem Zuge bleibt festzuhalten, dass sich die festgesetzten St. Pauli-Fans am Bielefelder Bahnhof kooperativ und gewaltfrei verhalten haben.

 

Kritisiert wird zudem die Tatsache, dass St. Pauli-Fans, die während des Spiels das Stadion verlassen wollten, ohne Angabe von Gründen daran gehindert worden sind.

 

Der FC St. Pauli prüft jetzt rechtliche Schritte gegen die verantwortliche Einsatzleitung der Polizei zu den Vorkommnissen am Bahnhof und dem Stadion.

Ausdrücklicher Dank geht an dieser Stelle an das Fanprojekt Bielefeld für die kooperative Zusammenarbeit vor Ort.

 

FC St. Pauli & Fanladen St. Pauli


Stellenausschreibung vom Fanladen St. Pauli

Veröffentlicht am: 23.10.2018

Der Verein JUGEND UND SPORT e. V. sucht zum 01.12.2018 (oder nach Absprache auch später) für den Fanladen St. Pauli eine sozialpädagogische Fachkraft – Diplom-Sozialpädagoge/-in, Sozialarbeiter/-in oder vergleichbare Qualifikation. Bei der Stelle handelt es sich um eine unbefristete Vollzeitstelle.

 

Bewerbt euch bis zum 11.11.2018 per Mail an info@stpauli-fanladen.de. Die vollständige Stellenausschreibung findet ihr hier : Stellenausschreibung_FanladenSt.Pauli

 

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen,

Euer Fanladen


Auswärtsspiel in Bochum am Montag, 10. Dezember 2018 um 20:30 Uhr

Veröffentlicht am: 22.10.2018

Am Montag, dem 10. Dezember um 20:30 Uhr spielen wir in Bochum.

 

Zu diesem Spiel bieten wir eine Busfahrt vom Millerntor (Südkurve/Ecke Gegengerade) an.

Abfahrtszeit: 13:00 Uhr

Voraussichtliche Rückkehr in HH: ca. 4:30 Uhr am nächsten Morgen

Fahrpreise: 35,- Euro normal und 28,- Euro ermäßigt für AFM-Mitglieder

Die Busfahrt ist ausverkauft!

 

Wir haben keine Karten mehr im Verkauf. Es wird am Spieltag an der Gästekasse noch Sitzplatzkarten geben.

 

Eintrittspreise in Bochum:

Stehplatz: 14,50 Euro

Steh erm.: 11,- Euro

Sitzplatz: 27,50 Euro

 

Genehmigungen und Verbote für Fanutensilien, Hinweise zur Anfahrt und sonstige Infos findet Ihr in der Gästeinfo (PDF) des VfL Bochum.

 

Hier noch einige Hinweise der Polizei (PDF) zum Spiel.


Vortrag “ Jugendlicher Widerstand in Hamburg 1933–1945″ am 19.11.

Veröffentlicht am: 18.10.2018

Ragazzi U18 und USP Giovanile organisieren einen Vortrag in den Fanräumen zum Thema „Jugendlicher Widerstand in Hamburg 1933–1945“.

Die Nationalsozialisten betrieben bereits bei Kindern und Jugendlichen großen Aufwand, diese ideologisch zu beeinflussen. Über attraktive Freizeitangebote wurden sie ab 1933 in die Hitlerjugend gelockt, aber auch Zwänge ausgeübt. Trotzdem entwickelten sich alternative jugendliche Subkulturen sowie politischer Widerstand. Herbert Diercks (KZ-Gedenkstätte Neuengamme) wird in seinem Vortrag die Hamburger Entwicklungen skizzieren und besonders auf jene Kinder und Jugendlichen zu sprechen kommen, deren Eltern sich am Arbeiterwiderstand beteiligten und verfolgt wurden.

Beginn ist am 19.11. um 19.00 Uhr,  kommt vorbei! Eintritt gegen Spende.

 


Teamtage vom 12.-14.11.

Veröffentlicht am: 17.10.2018

Vom 12.-14.11. sind wir auf Teamtagen, der Fanladen öffnet also erst wieder am Donnerstag 15.11. um 15 Uhr.


Facebook Fanladen St. Pauli Twitter Fanladen St. Pauli E-Mail Fanladen St. Pauli